Anwendungsgebiete

Das Tomatis-Hörtraining kann in folgenden Bereichen eine wesentliche Hilfestellung bieten und beeindruckende, nachhaltige Veränderungen bewirken:

  • Entwicklungsverzögerungen bei Kleinkindern
  • Lernschwierigkeiten
  • sozialer Auffälligkeit und Verhaltensproblemen (ADS und ADHS)
  • Auffälligkeiten im Autismus-Spektrum-Bereich
  • Gedächtnis- und Konzentrationsschwierigkeiten
  • Wahrnehmungsstörungen
  • Gleichgewichtsstörungen und motorischen Problemen
  • Hörbeeinträchtigungen
  • Lärmempfindlichkeit
  • Stress und Depressionen (Burnout)
  • Energiemangel und Erschöpfung
  • Neurologische Veränderungen (Parkinson, MS, Demenz)
  • der Entspannung von Mutter und Kind vor und nach der Geburt (nur einzelne Stunden, keine Hörblöcke)

Mit einem Tomatis-Training kann die Wirkungsweise des Mittelohres, die Funktion des Gleichgewichtsorganes und die Hörverarbeitung im Gehirn positiv beeinflusst werden. Dadurch können dauerhafte Veränderungen in der Körpermotorik, Körperwahrnehmung, Sprache, Kommunikation, Konzentration, der emotionalen Entwicklung und im psychischen Befinden erreicht werden. Ein Tomatis-Wahrnehmungstraining eignet sich für Menschen aller Altersgruppen von früher Kindheit bis ins hohe Alter